Gesundheitstipps

Häufig entstehen körperliche Probleme durch regelmäßige Fehlhaltung oder Fehlbelastung über einen längeren Zeitraum hinweg. In dieser Rubrik geben wir Ihnen regelmäßig nützliche Tipps mit denen sich viele Mühen und Schmerzen im Alltag vermeiden oder durch einfache Übungen Zuhause oder am Arbeitsplatz beheben lassen.

Was ist die richtige Haltung beim Telefonieren?

Sehen Sie auch so viele Menschen so durch die Straßen gehen und in Ihr Smartphone sprechen? Warum nur so akrobatische Verrenkungen mit Hals und Schulter anstellen?

So sieht es doch viel vorteilhafter aus und ist für Schulter und Nacken viel gesünder. Ansonsten gibt es Head-Sets mit Bluetooth-Verbindung für Straße und Auto, damit geht´s noch einfacher!

Spannungsübungen einfach gemacht!

Gehen Sie auf alle Viere - spannen Sie Po und Bauch an - versuchen Sie Ihre Wirbelsäule gerade einzustellen (Legen Sie sich zur Hilfe ein Lineal / ein Buch / einen Regenschirm auf den Rücken) und spannen Ihre Schultern zur Wirbelsäule und weg vom Kopf - dies ist die Anfangsposition für den "Mädchen-Liegestütz". 

Nun beugen sie die Ellenbogen und bleiben so schön gespannt wie zuvor - dann wieder die Ellenbogen strecken …. und schon haben Sie einen vereinfachten Liegestütz geschafft!

 Für die Menschen, die schlecht auf den Händen stützen können, gibt es die Variante des Unterarm-Knie-Stütz - je nachdem wie groß der Abstand zwischen Knie und Ellenbogen ist, wird es schwieriger oder leichter! Spannung im Bauch und zwischen den Schultern wie oben beschrieben. Nun können Sie auch die Ellenbogen beugen und strecken - dann verschieben Sie ihren Körper aber automatisch vor und zurück. 

Achtung weder in den Schultern noch im Rücken hängen!

für Fortgeschrittene - die Planke

Für Fortgeschrittene - die PLANKE

Die gleiche Ausgangsstellung wie bei den oben beschriebenen Übungen,

Bauchlage, die Unterarme unter den Schultern positionieren, auf die Knie hochstützen - dabei Bauch und Gesäß anspannen, die Schulterblätter zur Wirbelsäule spannen und "weg" vom Kopf - dann die Knie anheben und auf die Füße stützen. Der gesamte Körper soll von Kopf bis Fuß eine Linie bilden = wie eine Holzplanke.... die sich nicht bewegt oder durchhängt!

Beginnen Sie mit Sekunden zählen und seien Sie Stolz auf die ersten 20 Sekunden, dann steigern Sie so lange wie sie die Spannung richtig halten können - keine Schmerzen im Rücken oder Nacken dürfen enstehen.

BITTE SOFORT AUFHÖREN, WENN ES IRGENDWO SCHMERZT!

 

Wie sitze ich richtig?

Erkennen Sie sich wieder? Das mag zwar entspannt aussehen, der Körper empfindet dies auf Dauer nicht. Fast jeder kennt Nacken- und Rückenbeschwerden und weiß, dass er anders Sitzen müsste - aber er hält dies nicht lange durch!

Beim Lesen und Sitzen sollte immer auf einen geraden Rücken geachtet werden. Auch wenn dies auf Dauer für viele anstrengend wird, schont es doch den Rücken und beugt langfristig Beschwerden vor. Lieber dann öfter die Position wechseln, um der statischen Druckbelastung zu entgehen.